Personalisierte Kundenansprache: Der Name macht den Unterschied

Von Alexandra Vollmer
25. Juni 2021
Lesezeit: 2 Minuten

Vor kurzem haben wir bereits einen Beitrag dazu veröffentlicht, wie Sie Ihren Onlineshop mit relativ einfachen Mitteln so dynamisieren können, dass Sie Ihren Kund:innen ein individuelles Shopping-Erlebnis verschaffen. Heute wollen wir noch einmal einen besonderen Aspekt herauspicken: die persönliche Ansprache Ihrer Kund:innen. Denn nichts hören wir so gern wie unsere Namen. 

Man kennt sich

Empfänger mit ihrem Namen anzureden, gehört zum guten Ton in der Kommunikation. Kein Wunder, dass sich die Personalisierung zunehmend auch im Online-Marketing durchsetzt. Und das nicht nur in der E-Mail-Kommunikation. Auch in Onlineshops erlangt die persönliche Ansprache eine immer größere Bedeutung. So nutzt Amazon beispielsweise seit Jahren eine Personalisierung in der Navigationsleiste („Hallo, Nico“). Der Grund ist so einfach wie überzeugend: Spricht uns jemand mit unserem Namen an, dann haben wir das Gefühl, einander bereits zu kennen. Die Tür ist schon mal einen Spalt auf. Die Wahrscheinlichkeit, dass wir hier einkaufen, steigt. Shop-Betreiber:innen haben drei ganz einfache Möglichkeiten, ihre Kundenansprache zu personalisieren:

1. Personalisierte Produktwerbung 

Sie haben ein neues Produkt im Shop? Oder Zubehör mit neuen Features? Erzählen Sie Ihren Kund:innen persönlich davon. “Herr Martens, der neue ergonomische Griff zum Cross Bike xy ist da!”

Nichts hören wir so gern wie unseren Namen.
Nichts hören wir so gern wie unseren Namen.

2. Personalisierte Call-to-Action 

Eine weitere Option stellen personalisierte Call-to-Action-Elemente dar. Hierbei werden Daten aus dem Profil Ihres Kunden in die Handlungsaufforderung integriert. So wird aus einer simplen Formulierung wie „Hier klicken und 20% sparen“ eine aufmerksamkeitsstarke Handlungsaufforderung: “Martin, hier klicken und 20% sparen“.

3. Personalisierte Bestellbestätigung

Personalisierte Betreffzeilen können zu einer höheren Öffnungsrate führen. Wenn Sie als Shop-Betreiber:in Ihre Bestellbestätigung per Mail versenden, so ist das eine gute Gelegenheit, Ihre Kund:innen persönlich anzusprechen, beispielsweise: „Vielen Dank für Ihre Bestellung, Frau Schneider“. 

Kontrolle macht glücklich

Wissenschaftler sind sich weitgehend einig: Wenn Menschen das Gefühl haben, die Kontrolle zu haben, sind sie glücklicher und gesünder. Was für den Alltag gilt, trifft auch für das Einkaufsverhalten zu. Indem Shop-Betreiber:innen das Online-Erlebnis auf ihre Kund:innen abstimmen, helfen sie ihnen, sich für den Kaufprozess verantwortlich zu fühlen.

Mehr aus unserem Blog

Kostenkrise im Online-Handel: Chatbots helfen
15. Juni 2022 · Lesezeit: 3 Minuten

Wenn sich Transportkosten verzehnfachen und Laufzeiten unkalkulierbar werden, dann lösen sich externe Schocks wie die Corona-Pandemie und der Ukraine Krieg …

Weiterlesen
Performance und Flexibilität! Der Ergotopia-Onlineshop kann beides
29. Oktober 2021 · Lesezeit: 4 Minuten

Der Online-Shop unseres Kunden Ergotopia, Experte für ergonomische Büromöbel, muss eine Menge können. Nicht nur, dass hier komplexe erklärungsbedürftige Produkte …

Weiterlesen
SEO für E-Commerce: Kostenloses E-Book
22. Juni 2022 · Lesezeit: 1 Minuten

Das Ranking von Websites in Google (und anderen Suchmaschinen wie Bing) spielt eine Schlüsselrolle bei der Kundenakquise im E-Commerce. Für …

Weiterlesen
Barrierefreiheit: Für echte Teilhabe im Onlineshop
7. Januar 2022 · Lesezeit: 3 Minuten

Alle Menschen können digitale Systeme benutzen. Unabhängig von sämtlichen körperlichen Gegebenheiten oder Bildung. Das ist das Ziel der Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung (BITV) …

Weiterlesen
Kostenkrise im Online-Handel: Chatbots helfen
15. Juni 2022 · Lesezeit: 3 Minuten

Wenn sich Transportkosten verzehnfachen und Laufzeiten unkalkulierbar werden, dann lösen sich externe Schocks wie die Corona-Pandemie und der Ukraine Krieg …

Weiterlesen
Was macht eigentlich eine HR-Managerin bei dmf?
6. Oktober 2021 · Lesezeit: 3 Minuten

Manuela Nickel kümmert sich seit Mai diesen Jahres ums Personal bei dmf. Wozu eine Agentur mit 30 Mitarbeiter:innen eine HR-Managerin …

Weiterlesen
Finanzierung und Förderung für Digitalprojekte ‒ ein Überblick für Unternehmen
7. Juli 2022 · Lesezeit: 13 Minuten

Der Schritt in den E-Commerce hält für lokale Händler:innen und Unternehmen ein enormes Potential bereit, die Zielgruppe zu erweitern und …

Weiterlesen
Dialogmarketing mit dem Shopware Flow Builder
14. Januar 2022 · Lesezeit: 3 Minuten

Es ist ein offenes Geheimnis: Ein Onlineshop muss nicht nur verkaufen, sondern zunehmend auch gut kommunizieren. Features für ein professionelles …

Weiterlesen