Magento Partner Kick-Off EMEA 2018 in London

9. Februar 2018
2 Minuten

Am 06.02.18 hat Magento seine Partner zur alljährlichen „Kick Off“ Veranstaltung nach London eingeladen.

Warum ist das auch für Shop-Betreiber, unsere Kunden, wichtig?

Im Rahmen der Veranstaltung wurden sowohl die erreichten Meilensteine als auch die Erfolge des Vorjahres vorgestellt. Vor allem aber präsentierte ein engagiertes Team von Magento die Pläne und Ziele für 2018. War es ja zu Zeiten der Verbindung mit eBay eher still um das Produkt geworden (die Version 2 ließ lange auf sich warten und Kunden sahen sich anderweitig um), kann man für 2017 und noch mehr für 2018 sagen: Welcome Back! Die M2 Version hat mit den neuen Releases spürbare Schritte nach vorne genommen. Magento baut sein Team allgemein über alle Bereiche (Produktentwicklung, Programmierung, Marketing, Sales, Support) erheblich aus. Dies geschieht ausdrücklich auch für den deutschen Markt mit deutschem Personal. Von namhaften Research Instituten (Gartner, Forrester) wird Magento als sogenannter B-Player im direkten Verfolgerfeld von Lösungen wie SAP Hybris und Salesforce Demandware gehandelt. Dies zeigt, dass Magento seine „Pole Position“ zu Zeiten der frühen M1 Versionen zurückerobern will und kräftig investiert. Dies schlägt sich einerseits in konkreten Features nieder, vor allem aber auch bezüglich Investitionssicherheit für die Händler, welche die Software einsetzen. Händler, die Magento 2 einsetzen, werden unserer festen Überzeugung nach über die kommenden Jahre stark von den Innovationen, der internationalen Verbreitung und dem äußerst vitalen und ambitionierten Ökosystem, profitieren.

Roadmap 2018

Einen kurzen Einblick in die Roadmap für 2018 kann man dann auch bereits geben:

  • Es wird einen komplexen „Page Builder“ geben, den deutsche Händler bereits als „Einkaufswelten“ in Shopware kennen
  • Die B2B Lösung wird weiterhin ausgebaut
  • Über Multistock können für ein Produkt unterschiedliche Warenbestände geführt werden; spannend vor allem für lokale In-Store Verfügbarkeiten oder Dropshipping
  • Progressive Web Apps werden mit Hilfe eines Developer Studios möglich

Quelle u.a. auch github.com

Neben der Gelegenheit nette Kollegen zu treffen und zu sprechen, war die Location schick, das Essen gut (hey, Großbritannien ? ) die Reise angenehm.

Mehr aus unserem Blog

Der Start in die Entwickler-Karriere: Praktikum bei der digital.manufaktur
2. Februar 2020

Marc und Michel sind Studenten der Medieninformatik und Mediendesigninformatik. In den letzten vier Monaten haben sie die digital.manufaktur als Praktikanten …

Mehr erfahren
Magento Live 2019 in Amsterdam
30. Oktober 2019

Vom 21. bis 23. Oktober haben unsere Entwickler Anna und Nico die MagentoLive Europe in Amsterdam besucht. Vor Ort haben …

Mehr erfahren
TÜV Süd zertifiziert uns nach ISO 9001:2015
20. Juli 2018

Nachdem die digital.manufaktur im Juni das jährliche TÜV Audit für Qualitätsmanagement im Bereich Entwicklung und Vertrieb von Software und Web-basierten

Mehr erfahren
Warum wir Sketch als Webdesign-Tool nutzen
1. März 2018

Eigentlich haben wir (wie die meisten Designer) unsere Webdesigns schon immer in Photoshop erstellt. Vor einiger Zeit sind wir durch …

Mehr erfahren
Agenturtagebuch Mai + Juni 2018
12. Juli 2018

Es ist viel los in der digital.manufaktur! Die letzten zwei Monate war es nach Außen hin etwas stiller um uns …

Mehr erfahren

Hallo, mein Name ist Anika Le.

Wenn Sie Fragen haben, melden Sie sich gerne bei uns.

+49 511 76 38 44 90 hallo@digitalmanufaktur.com

1