Verwendete Technologien
  • Hubble (PWA Frontend)
  • Shopware 6 (Backend)
  • Headless CMS
  • ERP
  • Chat
  • Newsletter
Daten & Fakten

.

Performance oder Flexibilität? Der Ergotopia-Onlineshop kann beides

Der Online-Shop unseres Kunden Ergotopia, Experte für ergonomische Büromöbel, muss eine Menge können. Nicht nur, dass hier komplexe erklärungsbedürftige Produkte an anspruchsvolle Kunden verkauft werden. Ein eigener Blog rund um das Thema Gesundheit legt zudem einen starken Fokus auf die inhaltliche Kompetenz des Unternehmens. Und wenn dann noch unternehmerisches Wachstum dazu kommt, stößt so ein Shop schon mal an seine Grenzen. Nun kann man hier und da ein Feature ergänzen und das System erweitern. Aber es läuft einfach nicht mehr rund. Es braucht einen vollständigen Relaunch. 

Die Herausforderung: Alles auf einmal

Die Erwartungen an den neuen Shop lassen sich schnell auf einen Nenner bringen: Hoch performant mit maximaler Individualität. Detailverliebte Produktseiten sollen sich schnell auf den neuesten Stand bringen lassen und in Null komma nix aufbauen. “Das System muss einfach super gut funktionieren”, resümiert Niklas Liedtke, Projektleiter bei dmf, die Kundenanforderung. “Die Prozesse dürfen an keiner Stelle für Frustration sorgen.” Gleichzeitig sollte ein großer Wissensbereich integriert werden, der dem Unternehmen die größtmögliche redaktionelle Freiheit bietet. Schließlich muss der Online-Shop skalierbar sein, um den unternehmerischen Wachstumszielen auch perspektivisch gerecht zu werden. 

5 Ziele auf einen Blick:

  1. Hohe Performance
  2. Hohe Individualität
  3. Einbindung des ERP-Systems
  4. UX-optimierte Benutzerführung
  5. Skalierbarkeit: Wachstum und Internationalisierung abbilden

Die Lösung: Das Beste kombinieren

“Wir haben uns für das Shopsystem Shopware 6 entschieden, weil es besonders pflege- und anwenderfreundlich ist”, erklärt Niklas. Doch das war nur ein Teil der Lösung. “Zusätzlich brauchten wir ein hoch performantes Frontend, das trotzdem die Möglichkeit bietet, die Seiten individuell zu pflegen.” Diese Anforderungen ließen sich mit dem herkömmlichen Frontend von Shopware 6 nicht optimal abbilden. “Also haben wir Shopware kopflos gemacht.” Das Team setzt auf das sogenannte Composable Commerce

“Auf diese Weise können wir verschiedene Expertensysteme nutzen und unsere Optionen erheblich ausweiten”, begründet Niklas den dmf-Weg. 

Hubble als Frontend

Das heißt konkret: Das Team nutzt Shopware 6 als Backend und legt über das Frontend einen sogenannten Frontend-Layer. “Eine neue Frontend-Lösung, die uns mehr Möglichkeiten bietet”, erklärt Niklas. Dafür haben wir bei dmf eine eigene Lösung gebaut: “Hubble” ist eine hoch performante PWA, die wir für Ergotopia auf Shopware angepasst haben. Sie bietet einen besonders schnellen Seitenaufbau, auch bei komplexen Inhalten. Die Seiten funktionieren auch auf mobilen Endgeräten ohne Einschränkungen im Nutzererlebnis und der Performance. Die Vorteile der neuen Frontend-Technologie haben wir in diesem Beitrag schon einmal beschrieben.

“Klar, dass wir Hubble im Ergotopia-Design online gestellt haben”, so Niklas. 

Headless-Content-Management-System

Für den redaktionellen Bereich des Shops integriert das dmf-Team eines der führenden Headless-Content-Management-Systeme. Hier kam es insbesondere darauf an, dem Kunden eine größtmögliche redaktionelle Freiheit zu gewährleisten. “Wir haben mit unserem Kunden die benötigten Komponenten definiert”, beschreibt Niklas den Prozess. Beispielsweise die klassische Text-Bild-Kombination. “Die Komponenten haben wir dann strukturell bereitgestellt.” So sind viele verschiedene Varianten entstanden, die der Kunde beliebig nutzen kann. Er möchte Text und Bild nebeneinander und ein Video im Anschluss? Bitte sehr. Es soll ein Eröffnungs-Video geben, dann ein Interview mit verschiedenen Produktfotos? Kein Problem. “Innerhalb der Komponenten hat der Kunde eine nahezu grenzenlose Freiheit”, freut sich Niklas. “Hubble sorgt dafür, dass die Performance im Frontend trotzdem passt.” 

Individuell und schnell im Checkout

Dass der Checkout ein Schlüsselbereich im Online-Shop ist, ist unter Shopbetreiber:innen längst ein offenes Geheimnis. Auch Ergotopia wünscht sich einen besonders individuellen Kassenbereich, der den Kaufprozess auch bei hohen Besucherzahlen erfolgreich zu Ende bringt. In unserem Hubble-Frontend konnten wir den Checkout wunschgemäß programmieren und eine hohe Performance sicherstellen.

Das optimale Zusammenspiel der Systeme bringt Performance und Freiheit 

“Dass wir in die Entwicklung von Teilsystemen investiert haben, hat etwas Zeit gekostet”, zieht Niklas Bilanz. “Aber das Ergebnis gibt uns recht.” Die Shoplösung bietet die Möglichkeit, komplexe Inhalte mit großer Flexibilität zu verarbeiten. Und dennoch eine hohe Performance sicherzustellen. Ein klares Plus fürs Google-Ranking, denn der Ergotopia-Shop kann so bei den Core Web Vitals, die Content und Usability bewerten, stark punkten. 

“Damit die Shop-Lösung funktionieren kann, war es wichtig, die verschiedenen Teilsysteme gut zu verbinden”, erklärt Niklas. Das ist im Grunde wie beim Fußball. Es bringt nichts, nur Weltklasse-Spieler auf dem Platz zu haben. Sie müssen als Mannschaft zusammenarbeiten. Erst dann fallen die wichtigen Tore. “Genau dieses gute Zusammenspiel ist uns beim Ergotopia-Shop gelungen”, freut sich Niklas.

Über Ergotopia

Ergotopia ist eines der am schnellsten wachsenden Gesundheits- und Büromöbelunternehmen Europas. Von Einrichtungsberatung über ergonomische Büroeinrichtung bis hin zu umfangreichen Gesundheitsschulungen (online oder vor Ort) – bei Ergotopia gibt es all das aus einer Hand.

Das klare Ziel: Die ideale Arbeits- und Lebensumgebung für Menschen zu erschaffen. Egal ob für Selbstständige im Home Office, schnell wachsende Startups, mittelständische Unternehmen oder große Teams in Konzernzentralen – Ergotopia Produkte bringen immense Vorteile. Das beweisen nicht nur wissenschaftliche Studien, sondern auch das Feedback unserer begeisterten Kunden.

Alex Weitnauer, Co-Founder und Geschäftsführer der Ergotopia GmbH

Ergotopia sieht sich als schnell wachsendes Unternehmen vielen Herausforderungen gegenüber. Um mit unserer Website technisch auf der Höhe der Zeit zu bleiben und unseren Kunden (vor allem auch auf mobilen Geräten) das bestmögliche Erlebnis bieten zu können, setzen wir seit diesem Jahr auf die von der Digitalmanufaktur entwickelte PWA-Lösung „Hubble“. Wir haben uns viele technische Lösungen angeschaut und uns letztlich hierfür entschieden. Besonders überzeugt hat dabei die ausgezeichnete Performance des neuen Systems – bei gleichzeitiger Stabilität – und ich kann Hubble guten Gewissens weiterempfehlen. Mit dem neuen Tech Stack ist uns mit sehr guter Betreuung durch die Digitalmanufaktur ein hervorragender Relaunch gelungen. Die neue Webseite dient nun als solide, performante und nutzerfreundliche Basis für weiteres Wachstum.

Erfolgsgeschichten

Akeneo: PIM-Integration mit über 300.000 Produkten

Wie lassen sich sehr große Datenmengen strukturiert zu einem digitalen Datenpool zusammenzufassen, in dem sich Nutzer intuitiv zurechtfinden? Unsere Lösung für Hedemann: Akeneo PIM.

Mehr erfahren
Weinhalle.de – Authentisches Content-Marketing

Hinter K&U steht die traditionsreiche Geschichte vierer Weinenthusiasten. In ihrem Onlineshop verkaufen die Gründer nicht einfach nur guten Wein, sondern ein Lebensgefühl – und ihre Leidenschaft für einzigartigen Weingenuss.

Mehr erfahren
Schnell und einfach zum Online-Versicherungs-Abschluss

E-Commerce ist mehr als reine Onlineshops. Für die VGH haben wir eine intuitive Abschlussstrecke mit modernen UI-Elementen entwickelt.

Mehr erfahren
Goldbuch: Digitalisierung eines Traditionsunternehmens

Für das traditionsreiche Familienunternehmen Goldbuch haben wir nicht nur die B2B-Prozesse digitalisiert, sondern auch einen ganz neuen Onlineshop für die Erschließung des B2C-Marktes entwickelt.

Mehr erfahren
Relaunch mit Shopware 6

Auf Basis unseres Shopware-6-Themes Manu haben wir für MTN einen modernen Onlineshop mit speziellen B2B/B2C-Funktionalitäten realisiert.

Mehr erfahren
WEITZ verbindet 2 Welten zu neuem Einkaufs-Erlebnis

Mit dem Relaunch des Online-Shops des renommierten Familienunternehmens WEITZ haben wir eine Einkaufs-Welt kreiert, die den analogen und digitalen Handel miteinander verzahnt.

Mehr erfahren
Performance oder Flexibilität? Der Ergotopia-Onlineshop kann beides

Hoch performant mit maximaler Individualität. Lesen Sie, wie Shopware 6 headless betrieben wird.

Mehr erfahren
Digitalisierung des B2B-After-Sales-Geschäfts mit Magento Commerce 2

Mit Magento Commerce 2 als Basis entwickeln wir für die RENK GmbH einen B2B-Onlineshop, der sowohl für die Kunden als auch für das Unternehmen zahlreiche Vorteile bietet.

Mehr erfahren
Fit für den europäischen B2C-Markt mit Magento 2

Parkettkaiser, Norddeutschlands größter Händler für Fußbodenbelag, hat mit dem Relaunch des Shop-Systems auf Magento 2 den Grundstein für weiteres europäisches Wachstum gelegt.

Mehr erfahren
Magento 2 Commerce macht komplexe Sortimente erlebbar

Über 300.000 Produkte verschiedenster Hersteller – Wie wir für die Firma Hedemann ein hochkomplexes und extrem diverses Produktsortiment in einen Online-Shop transformiert haben.

Mehr erfahren
Abele Optik - Der absolute Durchblick - Online und Offline.

Mit der Migration von Magento 1 auf Shopware 6 haben wir dem Onlineshop von Abele Optik einen modernen Look verpasst. Der Fokus: eine enge Verzahnung von Online und Offline.

Mehr erfahren
FLSK - Markenerlebnis mit Shopware 6

Mit einem modernen Design, kombiniert mit den neuen Shopware 6 Erlebniswelten, haben wir für FLSK ein einzigartiges Online-Markenerlebnis geschaffen.

Mehr erfahren
Mobile E-Commerce mit PWA

E-Commerce wird zu M-Commerce: Mit unserer PWA haben wir den Onlineshop von Hannovers traditionsreichem Schuhgeschäft GISY für mobile Endgeräte optimiert.

Mehr erfahren
RAWBITE - Markenerlebnis trifft Online-Shopping

Mit Shopware 5 als Basis haben wir den RAWBITE Online-Shop komplett individualisiert und mit interessanten technischen Highlights versehen. Für ein noch besseres Markenerlebnis.

Mehr erfahren
barstuff.de: Die Zukunft ist mobil.

Mobile Kunden bieten ein riesiges Potential im Onlinehandel. Mit der neuen Frontend-Technologie hubble commerce haben wir ein smartes Grundgerüst für den mobilen Online-Shop der Zukunft entwickelt. barstuff.de gehört zu den ersten Nutzern dieser innovativen Lösung.

Mehr erfahren

Hallo, mein Name ist Anika Le.

Wenn Sie Fragen haben, melden Sie sich gerne bei uns.

+49 511 76 38 44 90 hallo@digitalmanufaktur.com

1